· 

Durch ein kreatives Hobby entspannt und gesund durch die Corona-Krise

Malen, Zeichnen, Basteln, Stricken und Töpfern macht nicht nur unglaublich viel Spaß, sondern ist auch gut für deine Psyche. Sicherlich hast du das selbst schon bemerkt, wenn du gerne kreativ tätig bist. Vor einiger Zeit wurde dies jedoch auch von amerikanischen Ärzten wissenschaftlich belegt.

 

Fotografie von Tim Arterbury auf www.unsplash.com
Fotografie von Tim Arterbury auf www.unsplash.com

Schöpferische Tätigkeiten wie Malen, Zeichnen, Basteln, Töpfern und auch Stricken sorgen dafür, dass du Probleme und negative Gedanken vergisst, da du meist vollkommen in deiner Tätigkeit aufgehst und dich nur darauf konzentrierst. So werden negative Gefühle reguliert und die daraus resultierende Kampf-und Fluchtreaktion des Nervensystems eingedämmt. Du vergisst deine Sorgen und fühlst dich schlichtweg gut!
Nach einer Studie der Drexel University sinkt der Spiegel des Stresshormons Cortisol im Blut bereits nach einer Dreiviertelstunde kreativer schöpferischer Tätigkeit. Hierbei kommt es nicht darauf an, ob du schon ein Meister-Künstler oder eine Meister-Künstlerin bist oder absoluter Neuling. Wenn du dich auf die kreative Tätigkeit einlässt und Spaß daran hast, sinkt so oder so dein Stresspegel nachweislich und du kannst dich entspannen.

Diese schöpferischen Tätigkeiten werden im Rahmen der Kunsttherapie teilweise zur Behandlung von Schmerzpatienten oder Menschen mit Depressionen eingesetzt und können auch zur Vorbeugung von Stress, ängstlichen Zuständen und Depressionen genutzt werden. Tatsächlich verschreiben manche amerikanischen Ärzte Stricken als Hobby, bevor sie Antidepressiva verschreiben.

Auch auf Kinder hat gerade das Malen oder Zeichnen einen entspannenden Effekt und reduziert bei Ihnen schulischen sowie Freizeitstress. 

Wenn also du oder deine Kleinen durch die Corona-Krise stark beansprucht, gestresst oder einfach nur mal schlecht drauf seid, dann probiert doch mal ein schönes kreatives und schöpferisches Hobby wie beispielsweise Malen, Zeichnen, Basteln, Töpfern, Schnitzen oder Stricken aus. Nutzt dazu einfach Materialien, die ihr zuhause habt.

 

Also ran an die Stifte, Farben, Pappe oder Wolle und los geht‘s!

 

 

Quellen:

 

https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/kmpkt/article158403058/Wie-Stricken-Basteln-und-Malen-der-Psyche-hilft.html
https://www.scinexx.de/news/biowissen/kreatives-tun-senkt-stress-auch-bei-unbegabten/
https://www.leben-und-erziehen.de/kind/spielen/malen-kann-kinder-entspannen-980459.html



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Fragen? Interesse?

 

Rufen Sie mich an unter 0152 53787137!

 

Schreiben Sie mir eine Nachricht oder Buchungsanfrage!

 

 

 


Eine Auswahl meiner Kooperationspartner